Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 562 mal aufgerufen
 Musiker
HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

28.04.2011 15:25
Probleme mit der Gitarre Antworten

Moin,

hier sind ja einige Experten, daher versuche ich es mal. Habe zwei Probleme:

1.) Irgendwas stimmt nicht mit meiner G-Saite. Ich meine nicht die aktuelle Saite die darauf ist, sondern generell (also auch Neubesaiten macht keinen Unterschied). Sie klingt immer schäppernd. Aber soweit ich das sehen kann, wird kein Bundstab berührt. Die "Action" ist also hoch genug. Woran kann das liegen?
2.) Einige Saiten sind im zwölften Bund zu "hoch" (fehlende Oktavreinheit). Auch wenn ich die Saitenauflage am Steg komplett in Richtun Steg drehe ist sie immer noch etwas zu hoch. Woran liegt das?

Gitarre: ESP LTD EC-1000
http://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_bk.htm

Danke!


Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

28.04.2011 16:03
#2 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

Zu 1.) Vielleicht ist die kleine Schraube oben auf dem Wirbel der G-Saite locker und das Schäppern kommt daher. Das Problem hatte ich jedenfalls mal, hat sich aber mit einfachem Festziehen beheben lassen.

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

28.04.2011 16:25
#3 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

Welche kleine Schraube auf dem Wirbel?!


Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

28.04.2011 17:21
#4 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

Ich finde, die G-Saite klingt generell immer etwas blechern. Liegt glaub einfach an dem Ton *g*.
Finde es auch grundsätzlich schwerer, die Saite genau zu stimmen, als alle anderen. Man dreht ewig und ist zu knapp tief, und dann ist man binnen ner gefühlten Tausendstel Drehung plötzlich knapp zu hoch. Ist bei all meinen 4 Gitarren so...

@2: Hals richtig einstellen mit dem Halsspannstab. Abdeckung an der Kopfplatte abschrauben, und dann mit nem Imbus vorsichtig einstellen, bis es 'stimmt' (immer nur bißchen weiterdrehen).
Aber Vorsicht, wenn du da unerfahren bist oder das sogar noch nie gemacht hast, lieber einen Fachmann machen lassen. Ne EC 1000 ist ja schon ein etwas bessseres Modell, an der ich persönlich das eher nicht 'üben' würde.

So hab ich sogar meine allererste Gitarre (günstiges Ibanez Einsteigermodell) nach Jahren des Nicht-Pflegens wieder bundrein bekommen. Und bei der waren nicht nur einige Saiten zu hoch ^^

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

28.04.2011 19:26
#5 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

Bin noch bis Sonntag unterwegs, werde es mir dann mal genauer angucken oder es vielleicht doch zu einem Experten geben.

Übrigens: Ich habe heute erfahren, welche Gitarre ich vom MetClub kriegen werde: ESP KH-2 (kein LTD)!
Noch zwei fehlen, also schlagt zu!!!


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

28.04.2011 19:33
#6 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

wie immer: aus der ferne schwer zu beurteilen....

aber g-saite braucht natürlich mehr raum zum schwingen, als die e-saite. man kann also nicht in ruheposition einfach checken, ob die saite nirgends ungewollten kontakt hat und sich dann auf den guten lauf der dinge verlassen.

wenn ansonsten keine probleme bestehen, würde ich, bevor ich am hals herumschraube, die brücke nochmal untersuchen - eine dortige höhenveränderung lässt sich viel komfortabler rückgängig machen, wenn sie sich als falscher weg herausstellt.

zur oktavreinheit: in den specs steht nix von jumbo-bünden.... diese wären aber der klassische störfall.. wie auch immer: versuch mal, so sanft wie möglich, so stark wie nur nötig zu greifen. dann weißt du, ob die bünde einfach an der falschen stelle sind, oder es vielleicht an zu starkem greifen liegt. falls nix zu holen ist, ist es eine schwachstelle der gitarre, was bei dem preis nicht passieren sollte.

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

28.04.2011 19:59
#7 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

Lt. Wikipedia sind es Jumbo Frets:
http://en.wikipedia.org/wiki/ESP_Deluxe#ESP_LTD_EC-1000

Vielleicht ist es aber wirklich am besten, wenn ich sie mal zu einem Exoerten gebe?


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

28.04.2011 20:11
#8 RE: Probleme mit der Gitarre Antworten

dazu kann ich dir nicht zu- oder abraten....
letzterlich musst du selbst spüren, ob du noch weitere antworten finden kannst und willst oder ob du dir es einfach (und teuer) machst.
ich kenne mich nicht so damit aus, welche möglichkeiten man hat, sollte es tatsächlich n mangel an der gitarre sein. was für verschiedene Stege es z.b. gibt, die weiter als üblich nach außen gehen.... (man will ja nicht unbedingt ne neue bohrung in den chorus hauen ;) )

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen